Spanisch

Spanisch

Willkommen!

 

¡Bienvenidos! Ja, das kommt einem Spanisch vor: ein Ausrufezeichen, das am Satzanfang und noch dazu auf dem Kopf steht. Für die Hälfte unserer Schüler*innen ist dies jedoch nichts Unbekanntes, denn sie lernen und erfahren hier am JLG die spanische Sprache.

Warum Spanisch lernen? - ¿Por qué estudiar español?

Der Kulturkreis, in dem Spanisch gesprochen wird, umfasst nicht nur Spanien, sondern große Teile Mittel- und Südamerikas und wird auch in den USA immer bedeutsamer. Spanisch nimmt nach Englisch, Mandarin und Hindi den vierten Platz der weltweit meist gesprochenen Sprachen ein! Lernt mal also Englisch und Spanisch, wird man ein*e echte*r Globetrotter*in.

So mannigfaltig wie der Kulturkreis gestalten sich natürlich auch das Essen, Musik, Traditionen, Filme, Mode, Kunst, Dialekte und Lebensweisen. Es gibt so viel zu entdecken! In einem Artikel einer großen deutschen Tageszeitung hieß es unlängst nicht ohne Grund: „Spanisch ist die Sprache der Stunde, sie gilt als hip und international.“

Dank ihrer lateinischen Wurzeln haben es auch Englischlernende leichter die Sprache zu lernen. Es gibt tausende spanische Wörter, die dem Englischen sehr ähneln, da sie den gleichen Ursprung haben. Um das Lernen von Vokabeln, unregelmäßigen Verben, Konjugationen und anderen grammatikalischen Strukturen kommt man zwar nicht herum, aber dennoch ist es möglich, recht schnell eine solide Basis zu erwerben und sich im Alltag auf Spanisch zurecht zu finden.

Unser Anliegen ist es, die grammatikalischen Strukturen in unterschiedlichen kommunikativen Situationen sinnvoll anzuwenden. Im Unterricht wird die Sprache authentisch erfahren und in lebensnahen Situationen eingesetzt. Dabei sprechen wir von Anfang an (fast) nur Spanisch, nähern uns singend und spielerisch der Sprache, schlüpfen in andere Identitäten – sind Peruaner*innen, Mexikaner*innen, Spanier*innen – und lernen auf diese Art und Weise auch uns selbst besser kennen und verstehen. Lieder, Spiele, Filmsequenzen, Webquests, Quizrunden und Rollenspiele helfen uns dabei. In der 9. Klasse nehmen alle Schüler*innen am Spanienaustausch (s.u.) teil und erfahren so hautnah die spanische Kultur und Sprache. Im Spanischunterricht lernen sie derweil nach und nach etwas über untergegangene Kulturen wie z.B. die Azteken kennen und diskutieren zugleich ganz aktuelle Probleme, die sich gut mit politischer Weltkunde und Geschichte verknüpfen lassen.

Der Fachbereich

  • Frau Klesmann
  • Herr Kloß
  • Frau Kohl
  • Frau Land
  • Frau Mayer
  • Frau Schubert
  • Frau Weber

Unterrichtsangebot

An unserer Schule wird Spanisch ab der 7. Klasse als 2. und ab der 8. Klasse als 3. Fremdsprache unterrichtet. In der 7. und 8. Klasse werden 4 Wochenstunden erteilt, in der 9. und 10. Klasse 3 Wochenstunden, wobei es in der 7. und 10. Klasse eine Teilungsstunde gibt.

Durch die Verkürzung der Schulzeit auf 12 Jahre kommt der 10. Klasse eine besondere Bedeutung zu: für die Schüler*innen, die Spanisch als Leistungskurs wählen wollen, besteht seit dem Schuljahr 2014/2015 das Angebot, zusätzlich einen zweistündigen Profilkurs zu belegen, um bereits erste methodische Kenntnisse im Umgang mit authentischen fiktionalen und nicht-fiktionalen Texten zu erlangen und in grammatische Themen einzuführen, die in der Sekundarstufe I nicht oder nur am Rande behandelt werden.


In der Sekundarstufe II haben die Schüler*innen unabhängig vom Sprachbeginn die Möglichkeit, Spanisch als dreistündigen Grundkurs oder fünfstündigen Leistungskurs zu belegen. Im Grundkurs kann Spanisch als schriftliches oder mündliches Prüfungsfach gewählt werden; im Leistungskurs wird die Prüfung schriftlich abgelegt.

Wir betreuen auch Prüflinge, die Spanisch als 5. Prüfungskomponente wählen oder eine BLL anfertigen möchten.

Arbeitsmaterial

Für die zweite Fremdsprache verwenden wir das Lehrwerk ¿Qué pasa? vom Diesterweg Verlag, und für die dritte Fremdsprache Puente al español, die zusammen mit dem digitalen und analogen Ergänzungsmaterial im Wesentlichen die Progression in der Sekundarstufe I vorgeben. Zusätzlich setzen wir ab dem 2. Lernjahr authentisches Material wie Lektüren, spanische und lateinamerikanische Jugendbuchliteratur, Lieder, Comics und Filme ein.


In der Sekundarstufe II richtet sich die Materialauswahl nach den im Zentralabitur vorgegebenen Schwerpunktthemen, die anhand von fiktionalen und nicht-fiktionalen Texten wie Presseartikeln, Internetbeiträgen, Filmen, Fotos, Karikaturen, Statistiken etc. erarbeitet werden.

Die Schüler*innen werden in den  Kompetenzbereichen Sprechen, Lesen, Hörverstehen, Schreiben und Mediation geschult. Gegenstand der Klassenarbeiten in der Sek I ist die gezielte Überprüfung einer oder mehrerer Kompetenzen. Die Überprüfung der Grammatik- und Wortschatzkenntnisse findet in den Lernerfolgskontrollen und Kurztests statt.

Rahmenlehrpläne

Für die Sekundarstufe I gilt bisher der Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe I/ Gymnasium/ Spanisch von 2006. Seit dem Schuljahr 2017 gilt ein gemeinsamer Rahmenplan für alle modernen Fremdsprachen.

Für die Sekundarstufe II gilt der Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe II von 2014. 

Im Zentralabitur werden die Themen der vier Kurshalbjahre, auch Qualifikationsphasen genannt, abgeprüft.

Die Schwerpunkte für das Zentralabitur 2020 lauten:

  • Individuum und Gesellschaft (Q1)
  • Nationale und kulturelle Identität (Q2)
  • Eine Welt – globale Fragen (Q3)
  • Herausforderungen der Gegenwart (Q4).

Ihnen werden folgende Pflichtthemen zugeordnet:

  • Compromiso político y social – Politisches und soziales Engagement (Q1)
  • España en Europa – Spanien in Europa (Q2)
  • Inmigración y emigración – Ein- und Auswanderung und deren Folgen (Q3)
  • La convivencia de distintas culturas, etnias, capas sociales y religiones en América Latina y España- Das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen, Ethnien, sozialer Schichten und Religionen in Lateinamerika und Spanien (Q4).

Leistungsbewertung

Im Spanischunterricht der Sekundarstufe I werden die mündlichen und schriftlichen Leistungen in der Regel mit je 50% in die Endnote eines Halbjahres eingebracht. Zu den mündlichen Leistungen, auch Allgemeiner Teil genannt, zählen alle zu erbringenden Leistungen, außer den zwei Klassenarbeiten und einer umfangreicheren Lernerfolgskontrolle pro Halbjahr. 

Seit 2011/12 wird am Ende der 8. Klasse eine mündliche Prüfung für alle Schüler*innen durchgeführt, um das Mündliche zu stärken.

Die Kriterien für die Bewertung von Schreibaufgaben in Klassenarbeiten folgen dem Vorschlag des LISUMS (Fachbrief Französisch Nr. 8/2007). Die Bewertung von Aufgabenformaten, für die Punkte vergeben werden (z.B. Einsetzübungen), erfolgt nach einem Beschluss des Fachbereichs für moderne Fremdsprachen.


In der Sekundarstufe II gehen im Leistungskurs mündliche und schriftliche Leistungen zu gleichen Teilen in die Semesternote ein; im Grundkurs gehen die mündlichen Leistungen zu zwei Dritteln in die Note ein.

Die Klausuren orientieren sich an den Aufgabenformaten des Zentralabiturs, wobei eine der Leistungskursklausuren in der Q1 eine Klausurersatzleistung darstellt. 

Das Bewertungsverfahren für Klausuren entspricht dem europäischen Referenzrahmen für Prüfungsanforderungen bzw. dem danach entwickelten Berliner Klausurgutachten.

Schüleraustausch

In Klasse 9 findet für beide Spanischklassen im Klassenverbund ein einwöchiger Austausch mit Spanien statt. Unsere Partnerschulen sind:

Außerdem verbindet uns seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit dem Instituto Jaume Balmes in Barcelona (s.u.), mit denen wir regelmäßig einen Schüleraustausch veranstalten. Auch vermitteln wir jedes Jahr einzelne Schüler*innen nach Buenos Aires/ Argentinien zur Pestalozzi-Schule.

Kursfahrten

In der Sekundarstufe II führen Studienfahrten, nicht nur des Leistungskurses Spanisch,  nach Spanien.

Exkursionen

Wir besuchen Filmvorführungen, Diskussionsrunden, Lesungen und Vorträge in spanischer Sprache und Ausstellungen mit Unterrichtsbezug sowie das Literaturfestival Berlin.

Wettbewerbe

Wir motivieren alle interessierten Schüler*innen, ihre Fähigkeiten und ihr kreatives Talent beim alljährlichen Bundeswettbewerb Fremdsprachen unter Beweis zu stellen. 

 

Schüleraustausch mit Spanien, Barcelona - Intercambio escolar con España, Barcelona

Schüler*innen der Klasse 10 A, C und D machten im September einen Austausch mit der Jaume Balmes Schule in Barcelona. Sie verbrachten 10 Tage dort und lernten die Stadt und die katalanische Kultur kennen.
En septiembre alumnos de los cursos 10 A, C y D hicieron un intercambio con la escuela Jaume Balmes en Barcelona. Se quedaron 10 días allá para conocer la ciudad y la cultura catalana.

Spanisch - Bild 1Nach 2,5 Stunden Flug kamen wir bei schönem Wetter in Barcelona an. Unsere Austauschschüler empfingen uns an der Schule.
Después de dos horas y media de viaje llegamos a Barcelona con un clima hermoso. Nuestros compañeros de intercambio nos recibieron en la escuela.

Spanisch - Bild 2Gleich am ersten Nachmittag gingen wir zusammen an den Stadtstrand Barceloneta. Dort badeten wir, spielten Volleyball und hatten viel Spaß.
Ya la primera tarde fuimos juntos a la playa de Barceloneta. Allá nos divertimos jugando al volley y nadando.

Spanisch - Bild 3

Spanisch - Bild 4Am nächsten Tag machten wir, nachdem wir zu Fuß das Zentrum durchquert hatten, eine Bootsfahrt. Wir genossen die Sonne und den Blick auf die Stadt.
El día siguiente, después de caminar por el centro, hicimos un tour en barco. Disfrutamos el sol y la vista a la ciudad.

Spanisch - Bild 5Abends besuchten wir eine beeindruckende Wassershow, mit Musik und großen bunten Fontänen. Anschließend besuchten wir ein tolles Konzert einer katalanischen Band.
Por la noche visitamos un show de agua impresionante con música y fuentes de todos los colores: Las fuentes mágicas. Entonces fuimos a un concierto de un grupo catalán que nos encantó.

Ein deutsch-spanisches Fußballspiel durfte natürlich nicht fehlen. Die Spanier brachten uns in der Mittagshitze ganz schön zum schwitzen.
No pudo faltar un partido de fútbol entre Alemania y España. Los españoles no nos lo hicieron fácil.

Spanisch - Bild 6Als wir den berühmten Park Güell besuchten, zeigte sich Barcelona in seiner ganzen Pracht. Zwischen vielen Touristen bestaunten wir die einzigartigen Bauten von Gaudí.
Cuando visitamos el famoso parque Güell, se mostró Barcelona en toda su belleza.

Spanisch - Bild 7

Alles in allem war es eine sehr schöne, sonnige Zeit mit vielen schönen Eindrücken und Erlebnissen. Wir vermissen diese wunderschöne Stadt und unsere herzlichen Austauschfamilien jetzt schon…
Todo en todo fue un tiempo muy lindo, con mucho sol, nuevas impresiones y experiencias. Ya extrañamos la ciudad hermosa y nuestas familias de intercambio.

Spanisch - Bild 8Text: Cosima Kirst und Wieland Glende
Fotos: Wieland Glende