Biologie

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Interessierte,

 

Biologie, das ist die "Lehre vom Leben". Für diese Lehre begeistern wir uns hier am John-Lennon-Gymnasium.

Wir, das sind aktuell zwölf Kolleg*innen im Fachbereich Biologie, fühlen uns einem modernen, an Kompetenzen, sozialem Lernen, kritischem Denken und ganz besonders dem methodisch-forschenden Fragen orientierten Biologie-Unterricht verpflichtet.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, das spezielle Denken und Handeln in der Biologie unseren Schüler*innen als methodisches Handwerkzeug zur Erschließung der Welt, aber auch als Vorbereitung für ein späteres Berufsleben mitzugeben.

Egal, ob der Schüler/die Schülerin in Zukunft, im engeren Sinne in den Naturwissenschaften arbeiten wird oder auch "nur" ein aufgeklärter und kompetenter Bürger bzw. Bürgerin werden soll. Nur so können sie sich an den gerade auch durch biologische Themen ausgelösten gesellschaftlichen Debatten des 21. Jahrhunderts beteiligen. Ob Genetik, Ökologie, Artenschwund und Klimawandel, in der Gehirnforschung  - in sehr vielen Lebensbereichen des 21. Jahrhunderts gilt: Biologisches Fachwissen und biologisches Methodenwissen sind wichtig, um mitreden zu können!

Daneben treibt uns natürlich auch unsere persönliche Begeisterung für das Lebendige, für Pflanzen, für Tiere, ob groß, klein oder winzig an. Die ungeheure Vielfalt des Lebens zu verstehen, ist eine Herausforderung, aber auch eine Freude. Wir wollen diese Freude unseren Schüler*innen erhalten und wo möglich ausbauen helfen.

 

Mit welchen Themen beschäftigen wir uns am John-Lennon-Gymnasium - natürlich abgestimmt auf den Rahmenlehrplan des Landes Berlin und die Anforderungen des Abiturs?

Klasse 7: 

  • Mehlwürmer in Klasse 7 entkommen uns nicht und werden gehegt, gepflegt und als Mehlkäfer wieder freigelassen, nicht ohne, dass wir uns auch die größeren Zusammenhänge ihres Lebens in Lebensräumen und Nahrungsketten ansehen (Themenbereich Ökologie).
  • Gleich im ersten Jahr drehen wir aber auch kräftig am Rad. Nun, nicht an diesem, sondern, fein justierend, am Drehrad des Mikroskoptischs, um in die faszinierende Welt der Zelle und dabei in die Methode der  Mikroskopie einzutauchen und hier Grundfertigkeiten zu entwickeln. (Themenbereiche Zellkunde und Mikroskopieren)
  • Unser menschlicher Körper beschäftigt uns im weiteren Verlauf dann in gleich zweierlei Hinsicht und in beiden Fällen geht es um Grundbedürfnisse: Sex und Essen. In der Biologie liegen die wichtigen Themen selten weit auseinander: Was hat es mit der Sexualität auf sich, was mit sexuellen Orientierungen? - Was passiert, wenn ich ein Brötchen esse, wie werde ich groß und stark und bleibe ich gesund? (Themenbereiche: Sexualkunde, Ernährung und Verdauung)

Klasse 8

  • Wir fassen uns im darauffolgenden Jahr ein Herz in Klasse 8 und durchwandern die verschiedensten Kreisläufe des Körpers. Blut und Atmung ganz vorne an. (Themenbereiche Kreisläufe, Blut, Atmung)
  • Wir gehen aber auch in uns: Was hat es mit den Drogen auf sich? Wo liegen ihre Gefahren, was stellen sie mit unserem Körper an? (Themenbereich Drogen)
  • Wie schon in Klasse 7 liegen uns auch in Klasse 8 die Methoden und Kompetenzen der Schüler*innen besonders am Herzen. Wir trainieren den Umgang mit Modellen und wecken das Verständnis für die spezielle Art, wie ein/e Naturwissenschaftler*in Fragen an die Natur stellt.

Klasse 9

  • In Klasse 9 schärfen wir unsere Sinne und werfen ein Auge aufs Auge. (Themenbereich Sinnesorgane)
  • Sodann folgen wir dem Sehnerv ins Gehirn und erkunden die Struktur des Nervensystems ebenso wie das Funktionieren einer Nervenzelle. (Themenbereich Nervenzelle und Nervensysteme)
  • Wie sehr gerade diese Wunderwerke in ihrem Zusammenspiel von Drogenkonsum bedroht sind, beschäftigt uns ein weiteres Mal. Das Thema ist wichtig und unsere Schüler*innen sollen mit Kenntnissen dazu durch die Zeit ihrer Pubertät gehen. (Themenbereich Drogen und Drogenprävention)
  • Last but not least wenden wir uns dem Immunsystem zu. In Zeiten der Corona-Pandemie ein hochaktuelles Thema: Wie wehrt sich der Körper gegen Viren? Wie entstehen Antikörper? In unseren Zeiten angewandte Lebenskunde. (Themenbereich Gesundheit und Krankheiten)

Klasse 10

  • Gründlich werden wir in Klasse 10 in der Genetik mit den vier "M": Molekulare Genetik, Mitose, Meiose, Mendelgenetik, um uns ebenso den Stammbäumen und Vererbungsfragen zuzuwenden und schließlich bioethische Fragen zu reflektieren: z.B. das Klonen oder die Leihmutterschaft. (Themenbereich Genetik)
  • Das Thema Evolution und ein Überblick über die Evolutionstheorien von Darwin und Lamarck sowie eine Skizze der menschlichen Evolution runden die Themen der Mittelstufe ab. (Themenbereich Evolution)

Oberstufe

  • Hier bereiten wir natürlich zielorientiert in Grund- und Leistungskursen auf das Abitur in Biologie vor. Alle Themenbereiche der Biologie werden behandelt, nun in gesteigerten Intensität und Vertiefung.

 

Unterrichtsumfang Biologie am JLG :

  • Wir unterrichten die Biologie am John-Lennon-Gymnasium aktuell in den Jahrgangsstufen 7 und 8 der Mittelstufe einstündig im Teilungsunterricht. D.h. wir halbieren die übliche Klassengröße, um konzentrierter in Kleingruppen experimentell arbeiten zu können. 
  • In den Klassen 9 und 10 findet der Unterricht zweistündig in angestammter Klassengröße statt.
  • Die Oberstufe wird im Grundkurs dreistündig, im Leistungskurs fünfstündig unterrichtet.

 

Anforderungen und Bewertungen im Fach Biologie:

Hinweise zu Anforderungen und Bewertungen im Fach Biologie finden sie hier.

 

Link zu Abituraufgaben

Veröffentlichte Aufgaben zum Zentralabitur in Biologie an dieser Stelle.

 

Soweit der kurze Rundgang durch das Fachprofil Biologie am JLG.

In den kommenden Wochen des Schuljahres 2020/21 werden wir hier weitere Informationen zum Biologieunterricht am JLG veröffentlichen:

  • Informationen zu Exkursionen
  • Informationen der Aktivitäten der Sozialpädagog*innen, begleitend zum Fach Biologie
  • Informationen zum Wahlpflichtunterricht
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • u.a.m.