Mathematikwettbewerbe

Kängeru-Wettbewerb

Jedes Jahr im April findet der allseits beliebte internationale Kängeru-Wettbewerb für alle Klassenstufen statt. In den letzten Jahren waren jeweils mehr als 120 Schülerinnen und Schüler beteiligt. Die Teilnahme kostet zwei Euro und die Teilnehmenden werden für den Wettbewerb vom Unterricht befreit. Neben den obligatorischen kleinen Spielen und Urkunden für jederman winken für die Besten größere Sachpreise und Auszeichnungen.

Pangea-Wettbewerb

Der Pangea-Wettbewerb ist ein neuartiger und kostenloser Wettbewerb, der sich an alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 bis 10 richtet. Die Aufgaben sind sehr alltagsnah und sollen in erster Linie Spass und Freude an der Mathematik vermitteln. Die Vorrunde findet im Februar statt und selbstverständlich wird die Wettbewerbsteilnahme alle Interessierten ermöglicht.

Mathematischer Adventskalender

In der Vorweihnachtszeit bietet die DMV einen ganz besonderen Weihnachtskalender an. Täglich winken Preise, wenn man die Rätsel hinter den Türchen innerhalb von 24 Stunden knacken kann. Es gibt für die Klassenstufen 7 bis 9 eine Variante und ein weiteres Angebot für alle Mathematikinteressierten ab der 10. Klasse ( Auch für Eltern).

 

Die folgenden Wettbewerbe richten sich vor allem an mathematikbegabte oder sehr interessierte Schülerinnen und Schüler. Im Rahmen der Begabtenförderung am John-Lennon-Gymnasium werden diese Lernenden für die folgenden Wettbewerbe vorbereitet und unterstützt.

Berliner Tag der Mathematik

Dieser tradionsreiche berlinweite Wettbewerb findet jedes Jahr im Mai statt und wird im Wechsel von der Humboldt-Universität, der Freien Universität, der Technischen Universität und der Technischen Fachhochschule Berlin (TFH) mit großem Aufwand ausgerichtet und durchgeführt. Am Vormittag findet der Mannschaftswettbewerb statt und am Nachmittag wird allen Teilnehmenden der verschiedenen Altersstufen ein umfangreiches Vortragsprogramm angeboten.Eine Mannschaft kann aus bis zu fünf Mitgliedern bestehen und die Teilnahme ist kostenlos. Ab April ist eine Anmeldung möglich und Interessierte wenden sich an Herrn Teichert.

19. Berliner Tag der Mathematik

Mathematikolympiade

Der tradionsreichste Wettbewerb für begabte und versierte Mathematiktreibende ist die Mathematikolypiade. Über die Schul- und Bezirksstufe geht es zum Landeswettbewerb. Dessen Erreichen ist eine ganz außerordentliche Leistung. Geeignete Schülerinnen und Schüler werden für die Teilnahme von ihren Fachlehrkräften vorgeschlagen und für die Teilnahme freigestellt.

Bundeswettbewerb Mathematik

Der Bundeswettbewerb richtet sich an besonders interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler. In der ersten Runde ab Dezember sind  Gruppenarbeiten mit bis zu drei Mitgliedern möglich, bei der vier anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden müssen. Für die Einsendung der Antworten hat man zwei Monate Zeit. Teilnahmeinformationen gibt es bei Herrn Teichert und Frau Grunzke.

Jugend Forscht

Auch bei Jugend Forscht ist eine Teilnahme für alle Altersstufen mit einem Mathematikprojekt möglich. Die Anmeldung für den Regionalwettbewerb ist bis November möglich und Gruppen mit bis zu drei Teilnehmenden möglich. Für alle unter 15-Jährigen wurde eine extra Wettbewerb geschaffen mit dem Namen "Schüler Experimentieren". Ansprechpartner sind hier Frau Jahn oder Herr Teichert.

Dr. Hans Riegel-Fachpreis

Allen Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe winkt ein hoher Geldpreis, wenn sie eine besondere Lernleistung (BLL) im Fach Mathematik schreiben und diese beim Dr. Hans Riegel-Fachpreis einreichen und gewinnen sollten. Der Preis prämiert  hervorragende wissenschaftliche Arbeiten junger Talente.

Alle Interessierten wenden sich dafür bitte an Herrn Teichert.

Sehr stolz sind wir auf Jannik Franzen, der 2014 den 1. Preis für seine wunderbare Arbeit mit dem Titel "Wie kann man mithilfe von speziellen Tangenten Nullstellen von reellen Polynomen dritten Grades bestimmen" erreichen konnte. (siehe unteres Bild in der Mitte)