Schwimmen - Inhalte

• Schwimmtechnik im Erstschwimmstil (i. d. R. Brustschwimmen), Zweit- und Drittschwimmstil, jeweils einschließlich Start und Wende
• Elemente aus dem Rettungsschwimmen, dem Tauchen, dem Wasserspringen, dem Synchronschwimmen und dem Wasserball
• Schwimmrhythmus
• schwimmerische Grundlagen- und Kraftausdauer
• wesentliche Grundsätze und Zusammenhänge und praktische Beispiele für fitness- und gesundheitsorientiertes Schwimmen,
• bewegungstechnische und trainingsmethodische Kenntnisse des Bewegens im Wasser

Schwimmen - Kompetenzerwerb

• Schwimmtechnik im Erstschwimmstil (i. d. R. Brustschwimmen), Zweit- und Drittschwimmstil, jeweils einschließlich Start und Wende
• Elemente aus dem Rettungsschwimmen, dem Tauchen, dem Wasserspringen, dem Synchronschwimmen und dem Wasserball
• Schwimmrhythmus
• schwimmerische Grundlagen- und Kraftausdauer
• wesentliche Grundsätze und Zusammenhänge und praktische Beispiele für fitness- und gesundheitsorientiertes Schwimmen,
• bewegungstechnische und trainingsmethodische Kenntnisse des Bewegens im Wasser

 

Die Schülerinnen und Schüler

– demonstrieren die Grundtechnik in drei Schwimmstilen, davon mindestens eine in einer wettkampfnahen Situation,
– legen eine Sprintstrecke in hohem Tempo zurück,
– schwimmen in einem Schwimmstil eine Strecke von mindestens 400 m,
– demonstrieren ein technikorientiertes Springen von einer erhöhten Position (mindestens Startblockhöhe) ins Wasser,
– bewältigen Spielsituationen im Wasserball sowohl in der Offensive als auch in der Defensive; dabei sind die Hauptmerkmale der Zielübung deutlich sichtbar, die Bewegungsausführung ist stabil, der Bewegungsfluss optimal; die Bewegungsrichtung und das Bewegungstempo können in der Spielsituation variiert werden,
– demonstrieren eine Kür im Synchronschwimmen mit spielerisch erprobenden, künstlerisch-gestalterischen Handlungsformen,
– erfüllen die Bedingungen einer komplexen Übung im Rettungsschwimmen,
– können erste Hilfe bei Badeunfällen leisten und verfügen über Techniken der Selbst- und Fremdrettung.

 [vgl. Rahmenlehrplan für die gymnasiale Oberstufe, Sport, Berlin 2006, S. 22]

 

In der Regel finden während der Vermittlung im Laufe des Semesters Überprüfungen in folgenden Disziplinen statt:

> Tauch-Kraul-Wettkampf

> 50m und 100m Sprints in allen vier Schwimmtechniken (zur Kontrolle)

> für die LS II zusammengefasst als Lagenschwimmen

 

Die Semester-Abschluss-Überprüfungen orientieren sich an den Schwerpunkten der im Kurs vermittelten Techniken:

> 50 m Kraul-Technik

> 50 m Technik nach freier Wahl (LS I), 100m (LS II)

> Demonstration incl. Start und Wende einer Technik

> Kraul-Ausdauerschwimmen (LS I) 15 min und (LS II) 25 min 

 

Schwimmen - Regelkunde

Bislang werden aktuell die Vermittlungsinhalte aus dem Grundkurs Sportschwimmen 2009/10 für die Stilarten Brust, Kraul, Rücken u. Delphin veröffentlicht, sowie Informationen zum Lageschwimmen und Rettungsschwimmen.

 [es folgt noch das Prüfungsreglement zu Start, Wende der vier Lagen]

 

 

Schwimmen - Bewertung