Spezialitäten des JLG

Zur schnelleren Information finden Sie hier die Besonderheiten unserer Schule im Überblick: (PDF)

- Schulprogramm/Profil

Das Schulprofil des John-Lennon-Gymnasiums wird durch drei Werte bestimmt: Leistung, Weltoffenheit und freundliches Lernklima.

Auf einen fachbezogenen Schwerpunkt wird bewusst verzichtet. Alle Unterrichtsfächer bzw. die Fachgruppen Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen, Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Künste und Sport tragen gleichermaßen zum gemeinsamen Ziel einer vertieften und fundierten Allgemeinbildung bei. Diese Bildung soll unsere Abiturienten zu einem Hochschulstudium ihrer Wahl oder einer beruflichen Ausbildung außerhalb der Hochschule befähigen. Das schließt die Entwicklung und Ausprägung von Persönlichkeitsmerkmalen und Werthaltungen ein, z. B. Toleranz, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft. Sehr gute Abiturergebnisse sind das Resultat unserer Arbeit.

Die Aktivitäten im Bereich der Umweltbildung wurden mit dem Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda Schule“ anerkannt.

Das John-Lennon-Gymnasium wurde 2014 zum 9. Mal hintereinander als „Umweltschule Europa“ ausgezeichnet in einem UNESCO-Projekt für nachhaltige Bildung.

Das John-Lennon-Gymnasium versteht sich als innovationsfreudig und war eine Berliner Pilotschule für die Schulprogrammentwicklung (Modellvorhaben eigenverantwortliche Schule).

Seit dem Schuljahr 2013/14 findet für die Klassenstufe 7 Ganztagsunterricht statt. Das bedeutet in der Praxis, dass wir bereits vorhandene Ansätze und Strukturen weiter ausbauen: Die Beibehaltung unserer bereits seit längerem erfolgreichen Rhythmisierung, insbesondere das Doppelstundenprinzip. Sowie ergänzend:

  • Vier zusätzliche durch Fachlehrer/innen betreute Stunden/Woche zur Erledigung von Aufgaben.
  • Die fortfahrende Entwicklung der Mittagspause zu einer „Aktiven Mittagspause“ in der neben der zuverlässigen Essenversorgung auch Aktivitäten und Spielmöglichkeiten angeboten werden sollen.
  • Die Erweiterung des AG-Angebots durch die Einbeziehung externer Partner und Schüler.
  • Unsere Schulsozialarbeiter werden verstärkte Gesprächs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in ihrem neuen Raum 105 anbieten.
  • Es ist ein „Schülercafe“ als zusätzlicher Begegnungs- und Entspannungsort eingerichtet worden.
  • Wir profitieren von zwei FSJ-Stellen, die den Ganztagsbetrieb unterstützen.
  • Wir verbessern unser Förder- und Unterstützungsprogramm sowohl für besonders begabte Schüler als auch für solche mit Schwächen durch Zusatzangebote.

- Fremdsprachen:

Englisch als 1. Fremdsprache, Französisch oder Spanisch als 2. FS,
Latein, Spanisch oder Französisch als 3. FS

 - Wahlpflichtkurse

1. WP ab Klasse 8:   Ku, Mu, 3. FS (Latein, Französisch, Spanisch),  Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften, Informatik

2. WP in Klasse 10:

  • Profilfächer zur Vorbereitung auf die Leistungskurse
  • Fortführung der Fächer aus 8/9

 - Kursangebot:

In der gymnasialen Oberstufe stellen wir ein sehr breites Angebot mit großen Wahlmöglichkeiten an Leistungskursen zur Verfügung; im Grundkursbereich bieten wir auch Grundkurse in Psychologie, Darstellendes Spiel, Philosophie sowie Zusatzkurse mit fächerverbindendem bzw. fächervertiefendem Aspekt an.

- Projektunterricht:

In allen Klassenstufen gibt es altersgemäße Projekte:

Ÿ Methodentraining in Klasse 7

Ÿ Gesundheitstage in Klasse 8, Kommunikationstraining
Ÿ John-Lennon-Tag in Klasse 9
Ÿ Systematische Berufsberatung ab Klasse 9

Ÿ Betriebspraktikum in Klasse 10

Ÿ Ferienkurse für die Mittel- und Oberstufe

- Qualitätssicherung

Durch Evaluation mit Fragebögen, regelmäßige Fortbildungen und eine hohe Zahl von Praktikanten und Referendaren ist die Schule für Veränderungen offen. Es gibt eine systematische interne Evaluation. Auch unsere Netzwerke, z.B. mit anderen Ganztagsschulen, dienen der Qualitätsentwicklung.

- Austauschprogramme

 

 

- Ausstattung

 Wir haben Partnerschulen in Israel, Italien, Großbritannien, Spanien und Schweiz. Auch ein längerer Schüleraustausch mit Frankreich kann organisiert werden. In Klasse 10 unterstützt die Schule einen ganzjährigen Auslandsaufenthalt. Im Durchschnitt sind 25% unserer Schüler aus Klasse 10 oder 11 im Ausland.

Die Schule ist mit Computern, Smartboards, Büchern und Lernmaterial gut ausgestattet. Schüler erhalten freien Internetzugang und können jederzeit an den Computern arbeiten.

- Sponsoring/
Kooperationen

 Das John-Lennon-Gymnasium hat einen aktiven Förderverein. Seit 2001 gibt es ein intensives Sponsoring des Lions Club Berlin Mitte (Renovierung des Kunstbereichs, Foyers u.a.).

Auch mit dem B.U.N.D., ddem Gorki-Theater, dem Babylon-Kino, dem Verein Berliner Austauschschüler, der Humboldt-Universität, der TU und der FU sowie der Tjfbg (Jugendarbeit) bestehen Kooperationen.

- Schülerzahlen

 Am John-Lennon-Gymnasium gibt es 780 Schülerinnen und Schüler. In den Klassen 7-10 liegt die Schülerzahl pro Klasse zwischen 30 und 32. Gemildert wird die hohe Klassenfrequenz durch Teilungsunterricht in vielen Fächern sowie geringere Frequenzen im Wahlpflichtbereich.

In der Oberstufe sind die Kurse kleiner, es gibt Kurse mit weniger als 10 Teilnehmern, der Durchschnitt liegt bei 16.

- Förderung

 

 

 

 

 

 Die Schule unterstützt und fördert die individuellen Begabungen der Schülerinnen und Schüler. So gibt es verantwortliche Lehrerinnen und Lehrer für die Betreuung von Wettbewerben. Im „Jugend forscht“ - Wettbewerb und im Bundesfremdsprachenwettbewerb war die Schule in den vergangenen Jahren besonders erfolgreich.

Förderunterricht und ein spezielles Programm für besonders begabte Schülerinnen und Schüler werden angeboten, dazu Ferienprogramme und Aufgabenbetreuung durch Lehrkräfte.

- Berufsberatung

 


-Anmeldezeitraum

Es gibt eine systematische Berufs- und Studienberatung, beginnend ab Klasse 9. Eine Lehrkraft organisiert Betriebspraktika, Bewerbungstraining und Berufsberatung erfolgt durch Fachleute in der Schule.

Der Anmeldezeitraum für den Übergang von der Grundschule in die Jahrgangsstufe 7 der Sekundarstufe I  ist in der Zeit von Dienstag, 7. Februar 2017 bis einschließlich Dienstag, 21. Februar 2017.

In diesem Zeitraum ist das Sekretariat montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr für Anmeldungen geöffnet.

- Weitere Infos

 

- Kontakt

John-Lennon-Gymnasium

Zehdenicker Str. 17, 10119 Berlin

Tel.: 40 50 01 10/11  Fax: 40 50 01 20

www.jlgym-berlin.de

email: jlgym@t-online.de