Sek II - Mathematik in der Oberstufe

Leistungskurs

Der Leistungskurs Mathematik bereitet in besonderem Maße auf nahezu jeden Studiengang außerhalb der reinen Geistes- und Sprachwissenschaften vor.

Er ermöglicht den Lernenden ein strukturiertes und erfolgreiches Lernen, wobei individuelle Fördermöglichkeiten für jeden Lernenden herausgearbeitet werden. Der Lehrplan wurde von den Lehrenden in ein funktionierendes und bewährtes Curiculum umgesetzt, welches in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt wurde.

Die überdurchschnittlichen Ergebnisse der letzten Jahrgänge (11,9 Notenpunkte im Schnitt im Jahrgang 2013/14) im Abitur zeigen, dass dabei insbesondere die Vorbereitung auf das zentrale Abitur im Kurs gelingt und somit die Schülerinnen und Schüler sowohl auf die Abiturprüfungen selbst als auch auf mögliche Studiengänge im Anschluß vorbereitet werden.

 

Grundkurs

-

BLL

-

Zusatzkurs

Der Zusatzkurs Mathematik wird im Schuljahr 2014/15 erstmalig bei uns an der Schule durchgeführt und trägt den Titel "Mathematik und wozu sie nützt". Der Kurs richtet sich an alle Lernenden der Oberstufe in der Qualifikationsphase ohne besondere Eingangsvoraussetzungen und umfasst drei Stunden pro Woche und ist für zwei Semester geplant.
Zentrale Kernideen und damit verbundene Ziele des Kurses sind:

  • die starke fächerverbindende Ausrichtung der Unterrichtsthemen,
  • eine unmittelbare Vorbereitung einer besonderen Lernleistung (BLL) oder einer 5. Prüfungskomponente (5.PK) im Rahmen des Abiturs,
  • das Nutzen von außerschulischen Lernorten wie Instituten, geeigneten
  • Veranstaltungen und Firmen als fester Bestandteil des Kurses,
  • die Selbstständigkeit der Lernenden durch geeignete Formen des Unterrichts und der Leistungsfeststellung zu fördern,
  • das wissenschaftliche Denken und Arbeiten der Lernenden zu intensivieren und somit wissenschaftspropädeutisch zu wirken.

Die folgenden Themenmodule werden behandelt werden, wobei die ersten beiden verpflichtend sind und der Kurs aus dem übrigen Angebot wählen kann.

Modulbaustein 1    Thema: Logik (ca. 40 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Aussagen und Prädikatenlogik (Konjunktionen, Implikationen, Negationen, notwendige und hinreichende Bedingung)
·         Quantoren, Mengendiagramme
·         Logisches Schließen in der Mathematik
·         Denkfehler in der Psychologie
·         Optional: Vollständige Induktion als Beweisverfahren
·         PMK 1 und 2
·         Verbindung zur Psychologie (Denkfehler und Intelligenztests)
·         Besuch der psycholog. Fakultät der HU Berlin

 

Modulbaustein 2    Thema: Kugelgeometrie (ca. 30 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Sphärische Geometrie
·         Eulerdreiecke
·         Euklidische und sphärische Geometrie im Vergleich
·         Berechnung von Flugrouten und Entfernungen
·         Optional: Navigation oder Flugphysik
·         PMK 3 und 6
·         Verbindung zur Geografie (Flugrouten, google maps, Erddarstellungen im Atlas)
·         Besuch der DFS mit Towerführung

Wahlmodule

Modulbaustein 3    Thema: Evolution und Wahrscheinlichkeitsrechnung (ca. 20 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Mehrstufige Baumdiagramme und Mendelsche Regeln
·         Vertrauensintervalle und Standardabweichung
·         Hardy-Weinberg-Gesetz
·         Reproduktionszyklen von Insekten und Primzahlen
·         Optional: Auswirkung von Selektion und Mutation auf das Populationsgleichgewicht
·         PMK 3 und 4
·         Verbindung zur Biologie
·         Besuch des Naturkundemuseums und der biologischen Fakultät
 
 
Modulbaustein 4    Thema: Geschichte der Mathematik (ca. 20 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Entstehung der Mathematik in der Welt (Ägypter, Babylonier, Griechen, Inder, Chinesen, Mayas, …)
·         Rechenverfahren
·         Optional: Vertiefung zu Euklid oder den Pythagoreern
·         PMK 2 und 5
·         Verbindung zu Geschichte
·         Besuch eines Experten (rent a prof) im Kurs und des alten Museums Berlin
 
 
Modulbaustein 5    Thema: Mathematik der Glücksspiele (ca. 20 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Glückspiele und Stochastik (mehrstufige Zufallsexperimente und Erwartungswert, Der Spielerfehlschuss)
·         Gewinnstrategien (Überprüfung von typischen „todsicheren“ Strategien)
·         Motivation im Gehirn (mesocortikolimbisches System, psychologische Effekte und Denkfehler)
·         Optional: Spieltheorien in der Wirtschaft
·         PMK 3 und 6
·         Verbindung zu Psychologie und Biologie
·         Besuch von Wirtschaftswissenschaftlern und Stochastikern an der TU oder HU Berlin
 
 
Modulbaustein 6    Thema: Manipulation von Statistiken (ca. 20 Std.) 
Fachliche Schwerpunkte
Kompetenzbezüge und Nutzung von außerschulischen Lernorten
·         Manipulationen von Statistiken (Grundgesamtheit, Vertrauensintervalle, Verzerrungseffekte, )
·         Simpson-Paradoxon
·         Regression zur Mitte
·         Denkfehler und Statistiken
·         PMK 1 und 4
·         Verbindung zu Psychologie und PW
·         Besuch im i-Punkt Berlin des statistischen Bundesamtes