Freundliches Lernklima

Was wir erreichen wollen

Zuzuhören, aufeinander einzugehen und bei Konflikten konstruktive Lösungen zu finden sind Voraussetzungen für eine entspannte Lernatmosphäre.

Wir legen besonderen Wert darauf, dass alle am schulischen Leben beteiligten Gruppen – Schüler, Eltern, Lehrer, Direktion, Sozialpädagogen und Schulgremien – einen kontinuierlichen, vertrauensvollen Austausch pflegen.

Was wir tun

Seit dem Schuljahr 2013/14 findet für die Klassenstufe 7 Ganztagsunterricht statt. Das bedeutet in der Praxis, dass wir bereits vorhandene, partizipatorische Ansätze und Strukturen weiter ausbauen.

  • Bis zu vier zusätzliche durch Fachlehrer/innen betreute Stunden pro Woche zur Erledigung von Aufgaben.
  • Die fortfahrende Entwicklung der Mittagspause zu einer „Aktiven Mittagspause“, in der neben der zuverlässigen Essensversorgung auch Aktivitäten und Spielmöglichkeiten angeboten werden.
  • Die Erweiterung des AG-Angebots durch Einbeziehung externer Partner und Schüler/innen.
  • Es ist ein Schülercafé als zusätzlicher Begegnungsort und Entspannungsort eingerichtet worden.
  • Wir arbeiten eng mit dem Träger des Ganztagesbetriebes, der tjfbg, zusammen.
  • Unsere Sozialpädagogen bieten Gesprächs- und Beratungsmöglichkeiten im Schüleraufenthaltsraum sowie im Sprechzimmer an.
  • Drei zusätzliche FSJ-Stellen unterstützen den Ganztagsbetrieb.
  • In allen Jahrgängen gibt es „Zukunftswerkstätten“, die den Schülern/innen die Möglichkeit geben, sich kritisch zu äußern und eigene Projekte und Vorhaben zu entwickeln. Durch die Schülerzeitung können sich die Schüler/innen darüber hinaus artikulieren.  
  • Wandertage, Klassenfahrten, Exkursionen und Schulfeste bereichern den normalen Unterricht und verstärken das Gemeinschaftsgefühl.
  • Die Eltern beteiligen sich in partnerschaftlicher Kooperation mit den Lehrern/innen an den Bildungs- und Erziehungsprozessen in der Schule. Zusätzlich unterstützt der Förderverein die schulische Arbeit.
  • Die Aktivitäten im Bereich der Umweltbildung wurden mit dem Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda Schule“ anerkannt.

Wir sind stolz darauf, dass das John-Lennon-Gymnasium 2016 bereits zum 11. Mal in Folge als „Umweltschule Europa“ in dem UNESCO-Projekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet wurde.

Word cloud 2