Tag der Mathematik des John-Lennon-Gymnasiums an der Humboldt-Universität zu Berlin

Im Februar 2014 konnten wir ein kleines Jubiläum der ungewöhnlichen Art feiern. Seit nunmehr schon fünf Jahren findet der Tag der Mathematik des John-Lennon-Gymnasiums an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Dabei fährt der gesamte 10. Jahrgang für einen ganzen Tag an das Mathematikinstitut der Humboldt-Universität nach Adlershof. Die 130 Schülerinnen und Schüler erhalten dabei die Möglichkeit, einen „typischen Tag an der Uni“ zu verbringen.
Ganz im Zeichen der Mathematik gibt es eine spezielle Schülervorlesung durch einen Dozenten der Fakultät. Die thematisch dazu passende Übungen werden von Studentinnen und Studenten des Lehramts Mathematik vorbereit und durchgeführt. In einem informativen Vortrag erklären Studierende der Fachschaft die Möglichkeiten des Mathematikstudiums und stehen für alle Fragen der Schülerinnen und Schüler zum Studium an der Humboldt-Universität zur Verfügung. Abgerundet wird der Tag durch Einblicke in die umgebenden Einrichtungen wie die große naturwissenschaftliche Bibliothek im Erwin-Schrödinger-Zentrum, Labore im Chemie- oder Physikinstitut, einer Campusführung oder dem Besuch der Mensa oder eines Cafés in der Umgebung.

Insgesamt ist das Feedback aller Beteiligten durchweg positiv und begeistert. Über die Jahre hat sich das Programm eingespielt und die vielfältigen Eindrücke vermitteln den Heranwachsenden ein sehr eindrückliches und relativ realistisches Bild vom Studieren in Adlershof.

Wir erhoffen uns auch für die kommenden Jahre, diese einzigartige Chance der Verbindung von Universität und Schule zu erhalten und danken hiermit herzlich den Akteuren, die den Tag von Seiten der Humboldt-Universität ermöglichen. Vor allem André Henning, Dr. Elke Warmuth, Prof. Dr. Andreas Filler und Prof. Dr. Wolfgang Schulz.

Robert Teichert